Ja. 30.01.2007. Wenn man auf's Datum schaut, wird einem klar, das dieses Datum nun schon fast ein ganzes Jahr alt ist..
Es war ein ganz normaler Dienstag-morgen. Zumindest schien es so, jedoch blieb es nicht dabei. Ich zog mich an, wie immer, Ich fuhr wie normal auch zur Schule. Ich musste an diesen Typen denken, den ich letzte Woche gesehen hatte. Er sah genauso aus wie Dennis - etwas längere Haare, ungefähr gleiche Körperstatur, ähnliche Gesichtszüge. Nur die Augen waren anders - seine waren blau, die von Dennis hatten einen Stich grün an der Pupille, doch seine Augen waren rein blau. Nicht dunkel blau, aber auch kein hell blau. Ich liebte diese Augen. Und ich liebe dich heute noch..
Um's genau zu nehmen, sind es diese blauen Augen..



Auf den ersten Blick dachte ich aber wirklich, es sei Dennis - bloß; wie sollte das gehen? Er wohnt doch in Braunschweig?
Wir hatten Mathe. Ich sagte nicht einmal meiner besten Freundin Liza etwas davon, das ich die ganze Zeit an ihn denken musste. Die Stunde fing an. Und ich konnte an nichts anderes denken.. Liebte ich ihn? Nein. Das konnte nicht sein. Ich kannte ihn doch nicht einmal! Außerdem wollte ich ja was von Dennis. Gleich nach Schulende, als ich zu Hause ankam, schaute ich sofort nach im Jahrbuch, wer dieser Junge denn nun ist. Frederik Im Buch sah er etwas anders aus, aber man sah, das er es sein musste. Den Rest des Tages chillte ich und dachte weiter hin über diesen Typen nach..
Einige Tage darauf sah ich ihn immer öfter in der großen Pause. Und immer mehr viel mir auf, wie wenig ich an Dennis dachte. Ich konnte nicht anders. Ich konnte mich nur noch auf eine Sache konzentrieren: Freddy. Immer wieder redete ich mir einfach ein, das ich ihn nicht lieben würde; es funktionierte sogar. So ca. am 26.01 erzählte ich Liza etwas davon. Sie merkte sofort, wie Glücklich ich war, als ich ihn gesehen hatte in der großen Pause. Man konnte es nicht vermeiden. ,,Sag mal, Anke, liebst du ihn?..'' ,,Wie kommst'n auf so n Schwachsinn?!'' ,,Du bist immer so Glücklich, wenn du ihn gesehen hast..'' Kurzes Schweigen. ,,Ich weiß nicht, ob ich ihn liebe..''
Es wurde immer schlimmer. Kaum eine Minute vergang, das ich nicht an ihn dachte. Und dann kam der 30.01.2007..
Es ist, als wäre es gestern gewesen. Ich saß wie jede Pause mit Liza auf so 'ner Bank. Ich schaute um mich. Frederik war mal wieder zum rauchen raus gegangen, mit seinen Atzen. Und als er wieder kam, sollte dies passieren, was ich nicht wollte:
Er ging die Treppe hoch. Ich hatte es nicht einmal wirklich bemerkt, das er wieder rein kam. Er ging also, ich schaute nach unten. Sah in seinen blauen Augen... Die so voller kälte waren, das sie alles und jeden zum frösteln gebracht hätten, doch dahinter sah man etwas warmes, etwas, was ich mochte.. Da war's dann um mich geschehen..
Ich kannte ihn nicht einmal. Ich liebte einen Jungen, den ich nicht einmal kannte. Nach 3 Monaten gab ich die Hoffnung auf, ich würde ihn nie kennen lernen, dachte ich. Anfang Mai sollte es anders kommen. Zufälligerweise fand ich in einem Chat den Nickname von einem Mädchen, das in seiner damaligen Klasse ging. Anne. Es kam mir blöd vor, aber ich schrieb sie einfach mal an, und fragte nach, ob sie nicht die MSN-Addy von Freddy hätte. Sie sagte nein. Komisch. Ich war so nah dran, und dann wurde wieder alles weg geblasen. 2 Tage darauf ging ich online. Eine Nachricht. Die Addy von Freddy! Ich konnte es kaum glauben. Johanna saß neben mir. Ich bekam mich gar nicht mehr ein vor Freude. Johanna und ich addeten ihn. Einigemale schrieb ich mit ihm. Am 17. Mai sollte es jedoch noch einmal anders kommen..
Es war Abends. Es war schon 23Uhr. Meine Mum hasste es mittlerweile, wenn ich Abends um so eine lächerliche Uhrzeit raus ging. Aber heute war es mir egal. Freddy kam kurz online. Ein Atze addet dich. Schrieb er, ich konnte nicht einmal einen Buchstaben setzen, da war er schon wieder offline. Nicht mal 'ne Minute darauf addete mich dann Alex (aka. Monkey Fresse!). Ich schrieb ihn an. Schnell kam er zur Sache. Ich weiß es nicht mehr ganz aus dem Kopf, aber ich hab es gut in Erinnerung.
(Kursiv geschrieben > Monkey; normal geschrieben > Ich.)
Hast du n Foto von dir und Alk?
'N Foto ja aber keinen Alk ^^
Kk, dann mach mal rein.
(Wie er es sagte, ich machte kurz ein Foto von mir als Avatar. Es sollte etwas kommen, was ich nie gedacht hätte.)
Lass mal treffen.
Ich kenn euch gar nicht Oo
Egal du kennst Freddy
Aber nicht real ^^
Ach komm Mädchen, du willst ihn doch ^^

Mein Herz schlug. Sagte er es nur so oder wusste er es? Irgendwie dachte ich daran, wie es wäre, in Freddy's Nähe zu sein. Ganz nahe bei ihm zu sein. Und dann überredete mich Alex.. Ich gab ihn meine Handy Nummer. Ich war schon im Schlafanzug. Also zog ich mich noch einmal schnell an. Als ich gerade meine Wimpern tuschte, rief eine Nummer an, die ich nicht kannte. Ich nahm ab. Es war Schatzke. Wir redeten kurz, dann meinte er, das sie jetzt los gehen würden. (Sie = Freddy, Alex, Schatzke & Robin.)
Die Tür vom Wohnzimmer war zu. Gott sei Dank. Ich dachte, so würde meine Mum mich nicht hören. Ich schloß schnell aber leise die Tür auf, schnappte meine Jacke und schlich' los. Dann hörte ich als ich eine Treppe runter gegangen war, wie unsere Wohnzimmertür aufging. Meine Mum! Ich ging schneller, doch scheiße was. Sie stand in der Tür. Sie meckerte, ich solle zurück kommen. Ich war nervös. Schrie sie an mit einem Nein verpiss dich und rannte die Treppen runter, so schnell ich konnte. Ich kam raus. Ich rannte. Ich rannte vor ihr weg. Rannte zu Freddy. Rannte zu dem Jungen, den ich so sehr liebte. Als ich ziemlich weit vom Block weg war senkte ich meine Geschwindigkeit immer mehr. Ich ging. Langsam. Ich schaute auf die Uhr. Sie müssten schon am Kiosk sein. Ich rannte ein kleines Stück, dann sah ich sie. Da war er nun. Freddy.. Mein Herz schlug wie wild. Ich war noch nie in meinem Leben so aufgeregt gewesen. Nie. Und doch fühlte ich mich wohl. Er saß auf einem Bordstein und paffte mit Robin. Er stand auf. Er wollte pissen. Er ging zur Wand und pisste gegen. Er ging an mir vorbei. Er hatte Augenringe. Er war bekifft und hatte vorher wohl Alkohol getrunken.. Als er die Hose runterzog, schaute ich Schatzke an. Ich redete mit ihm. Er war eigentlich ganz nett. Aber er kam wie so n' richtiges Arschloch rüber. Freddy pisste. Irgendwer rief sowas in der Richtung Freddy, man hast du nen' Kleinen! Ich musste ein bisschen lachen. Als er wieder hervor kam, sagte er nur ganz gelassen Halt die Fresse du zurückgebliebenes Stück Scheiße, ging zu Robin, um den Rest des Joint's aufzurauchen. Irgendwer fragte, wo wir denn hingehen könnten. Mir war es egal. Ich konnte nicht mal mehr klar denken, so nervös war ich in seiner Nähe. Nach kurzem gerede gingen wir Richtung Westhagen. Nach einigen Metern war ein Schild da. Freddy kletterte dran hoch, um es abzumachen. Aber keiner hatte von ihnen einen Schraubenzieher mit. Also fing Freddy wieder an zu sagen, das die Kerle total zurückgeblieben seien und so. Seine Stimme klang nicht sonderlich männlich. Aber ich liebte es trotzdem. Ich liebte es und genoss es vorallem, in seiner Nähe zu sein. Nach dem er von dem Schild wieder runtergekommen war, ging er noch einmal pissen. Das letzte mal für diesen Abend. Schatzke und die anderen beiden gingen vorrauß. Ich war etwas weiter hinten mit Freddy. Plötzlich fragte er etwas. Wo chillt 'n ihr so in Detma? Ich konnte keinen vernünftigen Satz zusamen fassen. Ich meinte einfach nur Ist immer verschieden, lächelte und wir gingen weiter. Nur mit dem Problemchen; die anderen waren nicht mehr zu sehen! Wir kamen an einer Brücke an, worüber eine Straße lag. Er sagte zu mir, ich solle kurz warten, dann veschwand er auch schon die kleine Treppe nach oben. Ich muss dazu sagen, man kann von dort oben nach Westhagen gehen.. Nach nicht einmal einer Minute war er wieder unten. Die anderen waren wohl nicht dort lang gegangen. Wir gingen weiter, dann fanden wir die anderen auch schon wieder. Wir gingen immer und immer weiter, bis wir dann irgendwo in Westhagen waren. Schatzke wollte mit Robin weg, Alex mit Freddy.. Ich stand an einer Kreuzung. Sie sagten Tschüss, und gingen einfach. Ich schaute Freddy hinterher. Es tat so weh, es so zu sehen, wie die Person die man so sehr liebt einen den Rücken zuwendet..
Am drauffolgenden Tag merkte ich, das Freddy mich bei MSN blockte. Warum? Ich sagte zu Johanna, sie solle ihn mal fragen, warum er mich blockt. Einen Tag später rief sie an und meinte, er hätte gesagt, ich sei denen hinterher gelaufen..
Nun, man denke an die Stelle wo Freddy die Brücke hochgegangen ist um nach Schatzke und so zu gucken..
1. Er hätte darüber abhauen können, er hat's aber nicht gemacht.. Warum? Warum nicht wenn ich denen ja angeblich hinterher gerannt sei?
2. Warum hat er zu mir gesagt ich solle warten? Warum hat er nicht einfach zu mir gesagt Verpiss dich! ?
Es gibt so viele Fragen im Leben, auf die man wohl nie eine Antwort bekommen wird..


Geschrieben am: 27. November 2007..

Gratis bloggen bei
myblog.de

c h a s t e & t i n k a